Bündnis für Demokratie und Toleranz

Innerhalb einer Demokratie bildet die aktive Zivilgesellschaft einen wichtigen Bestandteil und ist daher nicht wegzudenken. Auch die Bundesministerien des Innern und der Justiz in den einzelnen Bundesländern sind sich dieser Bedeutung der Zivilgesellschaft bewusst und haben daher das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) ins Leben gerufen. Seit 2011 ist es in die Bundeszentrale für politische Bildung integriert. Ziel des Bündnisses ist es, das gesellschaftliche Engagement in Deutschland sichtbar zu machen und dadurch mehr BürgerInnen zum Mitmachen zu bewegen.

Weil 3ALOG sich im interkulturellen Dialog und dem Zusammenleben der Menschen in Deutschland einsetzt, haben wir im Jahr 2016 den Preis des Bündnis für Demokratie und Toleranz erhalten. Die Preisverleihung in Heidelberg im Juli 2017 haben wir genutzt, um mehr über das Bündnis für Demokratie und Toleranz herauszufinden - das Ergebnis habe wir auf Video festgehalten.

Mehr Sehen

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz wurde am 23. Mai 2000 gegründet - dem Jahrestag der Verkündigung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (1949)

Im BfDT werden 6 Themenbereiche abgedeckt

Jährlich werden ca. 80 Projekte prämiert

Das BfDT ist in allen 16 Bundesländern aktiv

Mehr Lesen

Britta Schellenberg & Martin Becher

Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rassismus

Bündnis für Demokratie und Toleranz

Publikationen zum Bestellen

 Mehr Teilen

Homepage

Bündnis für Demokratie und Toleranz

MrWissen2go

Das politische System Deutschlands erklärt

YouTube-Kanal

Bündnis für Demokratie und Toleranz

Ahmad Mansour

Botschafter des Bündnis für Demokratie und Toleranz

Pin It on Pinterest

Share This