Mehr.Wert

– Für Toleranz und Vielfalt im Netz –

Gegenwärtig finden sich im Internet viele freiheitsfeindliche und menschenverachtende Inhalte, die vor allem von Jugendlichen gefunden und konsumiert werden. Das Projekt Mehr.Wert stellt sich diesen Tatsachen und greift dabei auf genau die Medien zurück, die (leider) auch extremistische Gruppen für sich nutzen: Videos im Internet.

Fokus des Projekts liegt auf Video-Workshops, die von trialogischen 3er-Teams (jüdisch, muslimisch, christlich) durchgeführt werden und einen safe space bieten, in dem junge Menschen ihre Fragen offen artikulieren können. Diese werden von den drei ExpertInnen beantwortet, die Fragen & Antworten aufgenommen, im Anschluss zu Videos geschnitten und online präsentiert. Derart werden die Anliegen der Jugendlichen direkt im Netz rückgekoppelt und anderen Jugendlichen zugänglich gemacht – wodurch ein gewinnbringender Zyklus aus off- und online erreicht wird.

Nicht nur wird somit ein pluralistisches Gegengewicht zu extremistischen und eindimensionalen Inhalten aufgebaut, auch werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aktiv beteiligt und in ihrer Medienkompetenz gestärkt.


“Komm wir bringen die Welt zum Leuchten, egal woher du kommst.”
(Adel Tawil, Sänger, Zuhause)

Ablauf von Mehr.Wert


Schwerpunkt im Projekt liegt auf Video-Workshops, die an Schulen oder vergleichbaren Einrichtungen mit Jugendlichen durchgeführt werden und den Ausgangspunkt für mehr Toleranz und Vielfalt im Netz bilden.

Offline

Video-Workshops mit Jugendlichen
  • Durchgeführt von trialogischen Teams an Schulen
  • Jugendliche stellen ihre Fragen, die vom trialogischen Team beantwortet werden
  • Fragen & Antworten werden auf Video aufgenommen
  • Aneignung und Stärkung von Medienkompetenz

Video-Schnitt

Rückkopplung

Online

Videos im Internet für Jugendliche
  • Fragen & Antworten der Video-Workshops werden zu thematischen Videos geschnitten
  • Videos werden auf die Homepage und auf YouTube hochgeladen
  • Videos werden per social media und Newsletter gestreut
  • Erreichbarkeit für Jugendliche, die überwiegend online unterwegs sind

Fakten zum Ablauf eines Video-Workshops

Workshops werden im 3er-Team durchgeführt: jüdisch, muslimisch, christlich

Ein Video-Workshop dauert circa 90 Minuten

Je Workshop sollen 3 Videos entstehen, die online zugänglich gemacht werden

Mitmachen bei 3ALOG 01

Was Mehr.Wert den Jugendlichen bietet

Safe Space


Jungen Menschen einen sicheren Raum bieten, in dem sie ihre Fragen und Ängste offen artikulieren können

Respekt und Toleranz


Jungen Menschen zeigen, dass alle Respekt und Toleranz verdienen - unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht etc.

Vielfalt und Austausch


Jungen Menschen durch den Austausch mit dem Workshop-Team die Wertschätzung von Vielfalt vermitteln

Medienkompetenz


Junge Menschen im Umgang mit Medien, Internet und fake news befähigen und dadurch ihre Medienkompetenz stärken

Pin It on Pinterest

Share This